Home | Wir über uns | Service | Mitglieder | Partner | Interner Bereich | Kontakt |
Immer informiert:
Abonnieren Sie unseren
Newsletter


Der Verband

Sitz des Verbandes

Der Verband und seine Ziele

- Stark durch Vielfalt und Tradition

Der Unternehmerverband der Metallindustrie Ostwestfalen Bielefeld-Herford-Minden e.V. ist der freiwillige Zusammenschluss von knapp 100 Unternehmen dieser Branchen in der Stadt Bielefeld, dem Altkreis Halle und den Kreisen Minden-Lübbecke und Herford. Er entstand in seiner heutigen Form 2008 durch Fusion des bereits 1946 gegründeteten Unternehmerverbandes der Metallindustrie Bielefeld e.V. mit den Metallgruppen der Arbeitgeberverbände Minden und Herford.

Der Verband ist zum einen Interessenvertretung nicht nur als Tarifvertragspartei gegenüber den Gewerkschaften, sondern auch gegenüber Politik, Verwaltung und Gesellschaft. Vertreter des Verbandes arbeiten in zahlreichen Gremien, insbesondere der Arbeitsmarktpolitik, mit.

Prägend für die Metall- und Elektroindustrie in der Region und im Verband sind mittelständische, meist familiengeführte Unternehmen. Mehr als 80 % der Mitglieder haben weniger als 500 Beschäftigte.

- Beratung und Betreuung nach Maß

Der Unternehmerverband der Metallindustrie OWL ist aber nicht nur Interessenvertreter, sondern in starkem Maße auch Dienstleister für die Mitgliedsunternehmen.

Im Vordergrund steht dabei die Beratung in arbeits-, sozial- und tarifrechtlichen Fragen. Die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte des Verbandshauses sind erfahrene Spezialisten in diesen Rechtsgebieten und vertreten die Mitgliedsunternehmen kostenlos vor den Arbeits- und Sozialgerichten in erster und zweiter Instanz.

Hinzu kommen zahlreiche vielfältige Informationsveranstaltungen und Seminare, die der Information und dem Erfahrungsaustausch der Mitarbeiter, insbesondere der Personalabteilungen sowie der Weiterbildung von Führungskräften, dienen.

Traditionell informiert der Verband seine Mitgliedsunternehmen auch durch eine Vielzahl von Rundschreiben und gedruckten Informationen über Entwicklungen im Arbeits- und Tarifrecht, in der Arbeitsmarktpolitik und bei aktuellen Entwicklungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen. Ergänzt und zum Teil abgelöst wird dieser Informationsweg zunehmend durch das umfangreiche Internet-Angebot des Verbandes, das in allgemein zugänglichen Bereichen allen Interessenten und in einem passwortgeschützten Bereich exklusiv den Mitgliedsunternehmen Informationen und Dokumente zur Verfügung stellt.

- Entgelt, Arbeitszeit, Prozessoptimierung

Neben der juristischen, insbesondere arbeitsrechtlichen Beratung, stellt der Verband seinen Mitgliedsunternehmen seit mehr als 10 Jahren auch die Unterstützung durch zwei erfahrene Verbandsingenieure zur Verfügung. Sie beraten insbesondere die kleineren und mittleren Mitgliedsunternehmen in allen arbeitswissenschaftlichen Fragen, etwa der Optimierung von Arbeitsabläufen und Verbesserungen der Entgelt- und Arbeitszeitgestaltung.

Im Mittelpunkt der Arbeit der Verbandsingenieure steht seit einigen Jahren die Umsetzung der in der deutschen Metall- und Elektroindustrie abgeschlossenen ERA (Entgeltrahmenabkommens), durch welches die jahrzehntelange Unterscheidung zwischen Arbeitern und Angestellten weggefallen ist und jeder Arbeitsplatz nach einem normierten Verfahren bewertet und eingestuft wird.

Auch die Verbandsingenieure bieten neben der Beratung in den Unternehmen Seminare und Veranstaltungen zu diesen Themen im Verbandshaus an. Die Verteilung auf die Themenbereiche umfasst die Bereiche ERA, Arbeitsorganisation, Leistungsbeurteilung, Arbeitszeit, Entgelt usw.

Kontakt | Impressum | Anfahrt |
string(1) "1"