Home | Wir über uns | Service | Mitglieder | Partner | Interner Bereich | Kontakt |
Immer informiert:
Abonnieren Sie unseren
Newsletter


Betriebsbesichtigungen für Flüchtlinge Teilnahme am Arbeitsleben ist die beste Integration

 

Das Thema Flüchtlinge und Flüchtlingszustrom war im Jahr 2015 in aller Munde.

Kaum ein Thema hat die Medien, die Politik und die Menschen so sehr beschäftigt wie die Flüchtlingsdebatte.

 

Wer kommt da? Warum kommen die? Woher kommen die? Was möchten die hier? Diese und viele weitere Fragen beschäftigte und beschäftigt die Menschen und auch die Unternehmen in unserer Region.

 

Von politischen Randmeinungen einmal abgesehen herrscht gesellschaftlicher Konsens dahingehend, dass die Teilnahme am Arbeitsleben die beste und nachhaltigste Möglichkeit zur Integration von Flüchtlingen ist. Andererseits ist es so, dass Flüchtlinge aus völlig anderen Kulturkreisen häufig überhaupt keine Vorstellung vom europäisch-industriellen Arbeitsleben haben.

 

Wir haben dies zum Anlass genommen Sie als unsere Mitgliedsunternehmen anzuschreiben und anzuregen, es Kleingruppen von Flüchtlingen zu ermöglichen, den industriellen Betrieb und die dortigen Abläufe zu besichtigen. Dabei soll das Verständnis dafür vermittelt werden, dass die Integration durch schnelles Sprachlernen und durch den Erwerb von Fachqualifikationen gelingen kann.

 

Zielgruppe sind dabei Schülerinnen und Schüler aus den internationalen Förderklassen in Bielefeld, bei denen erste gebrochene Deutschkenntnisse vorhanden sind und die zumindest für einige Monate in der Region Bielefeld/Altkreis Halle verbleiben.

 

Wir haben uns sehr über eine positive Resonanz aus unseren Mitgliedsunternehmen gefreut und so starteten wir am 11. März 2016 mit der ersten Betriebsbesichtigung für Flüchtlinge bei der Firma Parker Hannifin Manufacturing Germany GmbH & Co. KG in Windelsbleiche.

 

Es nahmen neun Schüler aus unterschiedlichsten Herkunftsländern teil und folgten über zwei Stunden gespannt den Ausführungen des Ausbildungsleiters Herrn Bückert. Sie alle befinden sich derzeit im Bielefelder Berufsförderungszentrum BAJ und bereiten sich mit einer vollschulischen Ausbildung auf eine Tätigkeit als Fachkräfte im Bereich Metall und Logistik vor. Die meisten der jungen Männer sahen zum ersten Mal eine moderne, automatisierte Produktionsanlage.

 

Am 11. April 2016 fand eine weitere Betriebsbesichtigung für geflüchtete Menschen bei der Jung Pumpen GmbH in Steinhagen statt. Auch diese Aktion als ganztätige Veranstaltung kann als voller Erfolg bezeichnet werden.

 

In diesem Jahr werden Miele und die Dürkopp Adler AG noch ihre Tore für Flüchtlinge öffnen und eine ganztätige Berufsfelderkundung anbieten, die jungen Leuten insbesondere die Möglichkeit geben soll, sich selbst in den großen Ausbildungswerkstätten der Unternehmen auszuprobieren. In den Lehrwerkstätten wird gewerkelt werden und die Auszubildenden vor Ort werden ihre Erfahrungen und Kenntnisse an die geflüchteten Schülerinnen und Schüler der internationalen Förderklassen weitergeben.

 

Auch die Bobst Bielefeld GmbH und Welland & Tuxhorn AG werden in diesem Jahr noch Aktionen durchführen.

Weitere Unternehmen haben ihre Teilnahme bereits angekündigt. Wir freuen uns auf viele weitere erfolgreiche Besichtigungen im Jahr 2016 und darüber hinaus...

Presseartikel Westfalen-Blatt vom 12.3.2016

Presseartikel Westfalen-Blatt vom 13.4.2016

Presseartikel Haller Kreisblatt vom 13.4.2016
Bild Westfalen-Blatt Parker

Kontakt | Impressum | Anfahrt |
string(1) "1"