Home | Wir über uns | Service | Mitglieder | Partner | Interner Bereich | Kontakt |
Immer informiert:
Abonnieren Sie unseren
Newsletter


Metall- und Elektro-Industrie: "Hier schlägt das Herz der Wirtschaft"

 

Die Metall- und Elektro-Industrie ist ein wesentlicher Wohlstandsmotor Deutschlands.

Gerade in der vergangenen Krise hat sich erwiesen, wie wichtig der starke industrielle Kern ist. Mit einer Info-Kampagne macht GESAMTMETALL gegenüber Politik und Öffentlichkeit deutlich, welche Bedeutung diese Branche hat. Mit der Kampange sollen zudem junge Menschen auf die beruflichen Perspektiven in der Metall- und Elektro-Industrie hingewiesen werden. Vier der fünf beliebtesten Arbeitgeber kommen immerhin aus der M+E-Industrie.

GESAMTMETALL-Präsident Martin Kannegiesser:
"Diesen Wohlstandsmotor muss man bewusst pflegen, darf ihn nicht als selbstverständlich voraussetzen. Mit der Kampagne wollen wir Politik und Öffentlichkeitdeutlich machen, welche Bedeutung unsere Branche hat." So zähle die Metall- und Elektro-Industrie mehr als 23.000 Betriebe mit 3,6 Millionen Stamm-Beschäftigten. Die Branche erwirtschafte mehr als 950 Milliarden Euro Umsatz und etwa 60 % der gesamten deutschen Exporte. Die zehn häufigsten Patentanmelder in Deutschland seien Unternehmen der M+E-Industrie.

Kannegiesser verwies darauf, dass die Branche bei allen Megatrends der kommenden Jahre eine führende Rolle spiele: "Die Metall- und Elektro-Industrie ist zu Neuem gewachsen, ist zur Technologiebranche schlechthin geworden. Sie verknüpft traditionelle Fähigkeit mit ganz Neuem, Querschnittswissen wird zum wichtigsten Merkmal der Industrie und der Unternehmen."

www.herz-der-wirtschaft.de

 

- Flyer "Wo schlägt das Herz der Wirtschaft"

 

Kontakt | Impressum | Anfahrt |
string(1) "1"